Einfach grandios!

Gefangene der Magie - Rebecca Wild

Mit ihrem Debütroman “Verräter der Magie” hat mich Autorin Rebecca Wild durchweg positiv überrascht und ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich gesehen habe, dass ‘endlich’ eine Fortsetzung erschienen ist. Und diese Fortsetzung hatte zwar den einen oder anderen kleinen Haken, war aber insgesamt wirklich toll.

Genau wie schon im ersten Band lebt die Handlung hier von den beiden völlig schrägen Charakteren im Zentrum der Geschichte: Der Elfe Kria und dem Magier Cian. Und natürlich vom Humor, denn davon steckt nicht zu wenig in dieser Geschichte, die wunderbar humorvoll ist ohne dabei lächerlich zu sein.

Zwischendurch hatte ich allerdings ein paar kleinere Probleme mit dem Buch, denn irgendwie kam dir Handlung stellenweise etwas… naja, schleppend wäre ein zu starker Ausdruck, aber irgendetwas hat zwischendurch den Lesefluss behindert, sodass ich ein wenig ins Stocken geraten bin und das Gefühl hatte, dass sich einzelne Passagen im Vergleich zu der sonst sehr rasanten Handlung des Buchs, etwas ziehen.

Alles in allem ist dieses Buch aber einfach grandios und absolut toll und trotz der kleinen Schwächen genauso toll wie der erste Band und das Ende macht mehr als nur neugierig darauf, wie es wohl weiter gehen wird.

Quelle: http://anima-libri.de/rezension/rebecca-wild-gefangene-der-magie